energiefahrer | Der Experte für Energie und Elektromobilität
Auto: Ein Drittel des weltweiten Automobilmarktes geht an China

Auto: Ein Drittel des weltweiten Automobilmarktes geht an China

Die chinesischen Automobilhersteller BYD, Geely, Nio und Xpeng sind auf dem besten Weg, ein Drittel des globalen Marktes zu erobern. Eine aktuelle Studie von Alix Partners zeigt, dass diese Hersteller durch niedrigere Produktionskosten und eine starke Kundenorientierung erhebliche Wettbewerbsvorteile erzielen. Insbesondere die Entwicklung von Software Defined Vehicles spielt eine zentrale Rolle bei der Marktpenetration. Diese Entwicklungen setzen europäische Hersteller unter Druck, ihre Marktanteile zu verteidigen und sich an die neuen Bedingungen anzupassen

Teile den Beitrag

Auf die Schnelligkeit kommt es an

Die Automobilbranche erlebt derzeit tiefgreifende Veränderungen, die vor allem durch den Aufstieg chinesischer Hersteller wie BYD, Geely, Nio und Xpeng geprägt sind. Diese Unternehmen setzen die etablierten europäischen Automobilmarken zunehmend unter Druck, wie eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung Alix Partners zeigt. Klar ist, dass die Auswirkungen dieser Entwicklung auf europäische Hersteller enorm sein wird.

Der Aufstieg chinesischer Automobilhersteller

In den letzten Jahren haben chinesische Automobilhersteller signifikante Fortschritte gemacht. Namen wie BYD, Geely, Nio und Xpeng sind nicht mehr nur lokal bekannt, sondern beginnen, global Fuß zu fassen. Diese Hersteller profitieren von einem agilen Geschäftsmodell, das es ihnen ermöglicht, schneller auf Marktveränderungen zu reagieren und Innovationen schneller zu implementieren.

Alix Partners Studie: Eine alarmierende Prognose

Die Studie von Alix Partners zeigt auf, dass chinesische Automobilhersteller bis 2030 etwa neun Millionen Fahrzeuge außerhalb Chinas verkaufen könnten, was etwa ein Drittel des globalen Marktes ausmachen würde.


LESEN SIE AUCH | Antriebswende: Elektro-Lkw-Kosten sinken schneller als gedacht


Diese Entwicklung könnte zulasten der europäischen, japanischen und koreanischen Marken gehen, deren Verkaufsvolumen bestenfalls stabil bleiben wird. Die Studie stützt sich auf umfassende Marktanalysen und Prognosen, die die Produktions- und Verkaufsstrategien der verschiedenen Automobilhersteller berücksichtigen.

Absatzprognosen für 2030

Die Prognosen der Alix Partners Studie sind alarmierend für die etablierten Automobilhersteller. Bis 2030 wird erwartet, dass chinesische Marken ihren Marktanteil erheblich ausbauen werden. Dieser Anstieg ist nicht nur auf den heimischen Markt beschränkt, sondern erstreckt sich auch auf internationale Märkte, insbesondere in Europa und Nordamerika.

Der Markteinfluss auf europäische Hersteller

Die Expansion der chinesischen Automobilhersteller wird erhebliche Auswirkungen auf die europäischen, japanischen und koreanischen Marken haben. Während die Verkaufszahlen der chinesischen Hersteller steigen, werden die etablierten Marken kämpfen müssen, ihre Marktanteile zu halten.


LESEN SIE AUCH | Nach Tesla: Unsere Wahl der Volvo EX30 als nächstes Elektroauto


Dies wird vor allem durch die Kostenvorteile und die schnelle Innovationsfähigkeit der chinesischen Unternehmen begünstigt.

Kostenvorteile der chinesischen Hersteller

Ein wesentlicher Vorteil der chinesischen Automobilhersteller liegt in ihren niedrigeren Produktionskosten. Laut der Studie von Alix Partners sind die Herstellungskosten für ein chinesisches Elektroauto um etwa 35 Prozent niedriger als für ein europäisches Fahrzeug. Besonders die Akkuproduktion ist kostengünstiger, was es den chinesischen Herstellern ermöglicht, diese Einsparungen an die Kunden weiterzugeben.

Kundenorientierung und Produktentwicklung

Chinesische Automobilhersteller zeichnen sich durch eine hohe Kundenorientierung aus. Sie bieten Fahrzeuge an, die nicht nur kostengünstiger sind, sondern auch besser auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden zugeschnitten sind.


LESEN SIE AUCH | Verbrenner-Debatte: Zwischen Fortschritt und Realitätsferien


Darüber hinaus sind die Entwicklungszyklen deutlich kürzer als bei europäischen Herstellern. Während europäische Hersteller 36 bis 48 Monate für die Entwicklung neuer Modelle benötigen, schaffen es chinesische Hersteller in nur 18 bis 24 Monaten, neue Fahrzeuge auf den Markt zu bringen.

Software Defined Vehicles: Eine neue Disruption

Ein weiterer Bereich, in dem chinesische Automobilhersteller führend sind, ist die Entwicklung von Software Defined Vehicles. Diese Fahrzeuge ermöglichen es, Funktionen rein softwarebasiert zu aktualisieren und zu erweitern, wodurch sie weniger abhängig von Hardware-Updates sind.


Fach Beratung für Unternehmen: Elektromobilität und Energielösungen vom Experten


Dies bietet einen erheblichen Vorteil in Bezug auf Flexibilität und Aktualität der Fahrzeugfunktionen und stellt eine bedeutende Disruption für die traditionelle Automobilindustrie dar.

Die Reaktion europäischer Automobilhersteller

Europäische Automobilhersteller müssen ihre Geschäftsmodelle anpassen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Dies umfasst nicht nur die Reduzierung der Produktionskosten, sondern auch die Verkürzung der Entwicklungszyklen und die Verbesserung der Kundenorientierung.


LESEN SIE AUCH | EU verschärft CO₂-Richtlinien – Automobilhersteller unter Druck


Darüber hinaus müssen sie in neue Technologien investieren und Partnerschaften mit Software- und Technologieunternehmen eingehen, um den Anschluss nicht zu verlieren.

Zölle und Handelsbarrieren

Die Europäische Union plant Zölle auf chinesische Autos, um die heimische Industrie zu schützen. Diese Zölle könnten kurzfristig die Importe verlangsamen, werden aber langfristig wahrscheinlich dazu führen, dass chinesische Hersteller Produktionsstätten in Europa aufbauen, um die Handelsbarrieren zu umgehen.


LESEN SIE AUCH | Ende des Verbrenners: Wie die EU den Weg für E-Mobilität ebnet


Dies könnte den Wettbewerb weiter verschärfen und die Position der europäischen Hersteller zusätzlich unter Druck setzen.

Fazit

Die Automobilindustrie steht vor tiefgreifenden Veränderungen, die vor allem durch den Aufstieg chinesischer Hersteller geprägt sind. Die niedrigen Produktionskosten, die hohe Kundenorientierung und die schnelle Innovationsfähigkeit der chinesischen Unternehmen stellen eine ernsthafte Bedrohung für die etablierten Marken dar. Europäische Hersteller müssen sich anpassen und neue Strategien entwickeln, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Zukunft der Automobilbranche wird stark von diesen Entwicklungen abhängen, und es bleibt abzuwarten, wie sich der Markt in den kommenden Jahren verändern wird.

Teile den Beitrag

Picture of Harald M. Depta

Harald M. Depta

Der Autor | Schreiberling | Experte. Seit über 10 Jahren in dem Bereich tätig. Ich bin Fachdozent und Referent, Projektplaner für E-Mobilität & PV, Kenner der Branche

FOLGEN SIE MIR AUF LINKEDIN

MEHR BEITRÄGE

Unsere Seminare. Weiterbildungen. Informationen. Webinare. Zertifikatskurse. Zukunft. Unterstützung. Workshops.

DEKRA zertifizierte/r Berater/in Elektromobilität und alternative Antriebe

6 Tage Tage | ONLINE LIVE
Mehr erfahren

INTENSIV Kurs E-Ladeinfrastruktur

ONLINE-SEMINAR, DAUER 1 TAG
Mehr erfahren

DEKRA zertifizierter Projektmanager für energetische Wohnkonzepte

1 Basiskurs | 3 Module / je 2 Tage | in Präsenz
IN VORBEREITUNG

Elektromobilität und alternative Antriebe im Fuhrparkmanagement

2 Tage | ONLINE LIVE oder in PRÄSENZ
MEHR ERFAHREN

Zukunftsfähige Energiesysteme: Integration von Photovoltaik und Ladeinfrastruktur

2 Tage | ONLINE LIVE oder in Präsenz
MEHR ERFAHREN

Auf dem Weg zur nachhaltigen Mobilität: Die Rolle des gesteuerten Ladens von Elektrofahrzeugen

1 Tag | ONLINE LIVE oder in Präsenz
MEHR ERFAHREN

Photovoltaik in der Energiewirtschaft: Chancen und Praxisansätze

3 Stunden | ONLINE LIVE
MEHR ERFAHREN

E-Ladeinfrastruktur im Fokus: Rechtliche operative und planerische Aspekte

1 Tag | in PRÄSENZ
MEHR ERFAHREN

DEKRA zertifizierte/r Projektmanager/in Photovoltaik

Kurs in Vorbereitung
KURS IN VORBEREITUNG

Der Kontakt zu mir
ist ganz einfach

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen
Projektarbeit für Elektromobilität: Ihr Experte für Energie, Ladeinfrastruktur, Fuhrparkmanagement, Seminare, Zertifikate und Themen Workshops

Ich kann auch Projektarbeit

Als erfahrener Projektplaner in Elektromobilität, alternativen Antrieben und Photovoltaik biete ich Ihnen kompetente Unterstützung für Ihre nachhaltigen Projekte. Vertrauen Sie auf über sieben Jahre Expertise für eine sichere Zukunft.