Suche
Close this search box.
| Der Experte für Energie und Elektromobilität
EXPERTENWISSEN
Der Spitzenreiter in Sachen Strom?

SIE SELBST!

Die passende Solarlösung für Ihr Unternehmen

Werden Sie ein Teil der Energiezukunft – als Stromproduzent

Um Ihnen zu ermöglichen, kosteneffizient, unabhängig und nachhaltig Ihren eigenen Strom zu erzeugen, stellen wir Ihnen ein umfassendes Paket für Ihre Solaranlage zur Verfügung. Dieses Paket kann optional mit einem Speicher oder einer Wallbox ergänzt werden, um Ihren Fuhrpark effizient zu laden. Ich biete Ihnen eine persönliche Beratung und präsentiere maßgeschneiderte Lösungen, die genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Frühzeitiges Expertenwissen sichert den maximalen Nutzen von Photovoltaikanlagen für Unternehmen

Der Einsatz von Photovoltaikanlagen ermöglicht Unternehmen eine drastische Reduktion der CO2-Emissionen und senkt gleichzeitig die Betriebskosten. Zudem unterstützt die Integration solcher Systeme die Aufladung elektrischer Fahrzeuge im eigenen Fuhrpark und bietet Compliance-Vorteile gemäß der EU-Taxonomie. Entscheidend ist dabei, technische und rechtliche Rahmenbedingungen frühzeitig zu berücksichtigen und zukunftsorientiert zu planen.

NICHT QUATSCHEN - MACHEN!

Ihre Vision, meine Expertise: Gemeinsam gestalten wir Ihre optimale Solaranlage nach Ihren spezifischen Bedürfnissen.

01

Komplettlösungen für neue Solaranlagen

Photovoltaikanlagen als vollständige Sets, erweiterbar mit Speicher- und Ladetechnologien

02

Individuelle Beratung und präzise Planung

Maßgeschneiderte Konzepte und detaillierte Planung für die perfekte Lösung für Ihr Unternehmen

03

Finanzierungsangebote mit vielfältige Optionen

Entdecken Sie unser breites Spektrum an Finanzierungsmöglichkeiten durch unsere Partnerschaft mit ProCheck24

04

Professionelle Umsetzung und Integration

Qualitätsgesicherte Installation und Inbetriebnahme durch unsere zertifizierten regionalen Fachpartner

DAS MAGAZIN VON ENERGIEFAHRER

Weil Veränderungen Einordnung brauchen

Veränderungen und Entwicklungen sind geprägt von Anforderungen und Herausforderungen.  
Eine Einschätzung kann helfen.

In der Batterieproduktion der EU liegt ein zentraler Fokus auf der Reduktion von CO2-Emissionen. Eine neue Studie verdeutlicht das Potenzial, sich von chinesischen Importen unabhängig zu machen. Europäische Unternehmen investieren verstärkt in die Batterieherstellung, um die Umweltbelastung zu verringern und technologische Fortschritte zu erzielen. Die EU strebt eine engere Zusammenarbeit mit Norwegen an, um die Rohstoffversorgung zu sichern. Diese Initiativen markieren einen wichtigen Schritt in Richtung einer nachhaltigen und unabhängigen Batterieproduktion in Europa.

Seltene Erden sind weit verbreitet und spielen eine zentrale Rolle in der Technologie von heute, insbesondere in der Elektromobilität. Der Abbau dieser wichtigen Ressourcen ist jedoch nicht ohne ökologische Folgen, besonders in Regionen wie China, wo strenge Umweltauflagen oft fehlen. Trotz der marktbeherrschenden Stellung Chinas gibt es vielversprechende Fortschritte in den Bereichen Recycling und nachhaltige Lieferketten, die dazu beitragen könnten, die Abhängigkeit von umweltschädlichen Praktiken zu verringern. Darüber hinaus werden Alternativen zu Seltenerdmetallen in modernen Technologien, einschließlich Elektrofahrzeugen, zunehmend realisierbar. Jetzt geht es um die Herausforderungen und innovative Lösungen im Umgang mit Seltenen Erden in der globalen Wirtschaft.

Im ersten Quartal 2024 hat Deutschland beeindruckende Fortschritte im Bereich der erneuerbaren Energien verzeichnet. Die Produktion von Windenergie und Solarenergie spielte dabei eine entscheidende Rolle und trug maßgeblich zur Deckung des Stromverbrauchs bei. Besonders hervorzuheben ist der signifikante Zuwachs in der Genehmigung und Installation neuer Anlagen, was die dynamische Entwicklung in der Energiepolitik Deutschlands widerspiegelt. Der Ausbau erneuerbarer Energien ist nicht nur ein Kernstück der nationalen Strategie zur Reduzierung der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen, sondern auch ein wesentlicher Faktor für das Erreichen der gesetzten Klimaziele.

MAXIMIEREN SIE DEN EIGENVERBRAUCH

Solaroptimierte Lösungen
Effektiver durch Nutzung variabler Strompreise

Optimierung des Eigenverbrauchs durch günstigen Strombezug. Insbesondere in den Wintermonaten zahlt sich die flexible Anpassung des Energieeinkaufs aus. Elektrofahrzeuge und weitere Geräte profitieren dann von einer solargestützten und kosteneffizienten Stromversorgung.

Photovoltaik Lösungen für Unternehmen

Solaroptimierte Nutzung

Aufteilen der erzeugten Strommenge zwischen den Verbrauchern und/oder Energiespeichern

Photovoltaik Lösungen für Unternehmen

Speichernutzung für den Eigenverbrauch

systembasierte Nutzung zum Aufladen von E-Fahrzeugen mit zuvor gespeichertem Strom und Solarstrom

Photovoltaik Lösungen für Unternehmen

Solarstrom - und variable Stromnutzung kombinieren

Kombinutzung mit variablen Strompreisen und Solarstrom Haupt - und Nebenverbraucher variieren

Expertenwissen nutzen

Über 10 Jahre Erfahrung kommt vom machen!

energiefahrer und Ihr Unternehmen:

Wegbereiter für eine nachhaltige Zukunft

Erfahrung & Expertise

Als Spezialisten im Bereich nachhaltiger Energietechnologien entwickeln wir für Ihr Unternehmen effiziente und dauerhafte Lösungen, die ökologisch und ökonomisch vorteilhaft sind.

OPTIMALE LÖSUNGEN

Wir leben schon in der Zukunft und sind bestens auf kommende Anforderungen vorbereitet. Unsere Methoden, wie die Stromspeicherung und Elektromobilität, sind Teil der EU Taxonomie.

Workshops und Seminare

Als Dozent und Fachreferent gebe ich mein Wissen an Unternehmen weiter, denn nur gemeinsam schaffen wir die Energiewende. energiefahrer ist anerkannter Bildungspartner der DEKRA.

FAQ

Haben Sie FRAGEN?

Wir bieten Ihnen eine maßgeschneiderte Beratung, um die ideale Lösung speziell für Ihr Unternehmen zu entwickeln.

engagiert | zertifiziert | marken-unabhängig

Die Amortisationszeit einer Photovoltaikanlage definiert den Zeitraum, bis die Erträge aus der Solarenergie die ursprünglichen Investitionskosten vollständig decken. Diese Phase, in der die Anlage beginnt, Gewinne zu generieren, tritt typischerweise deutlich vor dem Ende ihrer Nutzungsdauer ein. Die Dauer bis zur Amortisation ist jedoch von verschiedenen persönlichen und technischen Faktoren abhängig, einschließlich der Größe der Anlage und dem Einsatz von Energiespeichern, die eine schnellere Amortisation ermöglichen können. Zusätzlich spielen die Ausrichtung des Daches und die Neigung der Solarpanels eine entscheidende Rolle bei der Effizienz der Energiegewinnung und somit auch bei der Amortisationsdauer.

Gemäß dem Baugesetzbuch (BauGB) benötigt der Einbau einer standardmäßigen Photovoltaik-Aufdachanlage auf Ein- oder Zweifamilienhäusern in der Regel keine Baugenehmigung. Dies trifft insbesondere zu, wenn die Solarmodule parallel zur Dachfläche oder Fassade angebracht werden. Bei Gebäuden, die unter Denkmalschutz stehen, ist jedoch eine vorherige Überprüfung notwendig, um festzustellen, ob eine Installation zulässig ist. Bei bestehenden Unsicherheiten ist es ratsam, vor Beginn der Bauarbeiten eine schriftliche Bestätigung vom zuständigen Bauamt einzuholen, um sicherzustellen, dass die geplante Solaranlage keiner Genehmigung bedarf.

Eine Investition in eine Photovoltaikanlage ist besonders vorteilhaft für den Eigenverbrauch. Der selbst produzierte Strom ist erheblich günstiger als der Strom aus dem öffentlichen Netz. Zudem profitieren Sie bei nicht selbst genutztem Strom, der ins öffentliche Netz eingespeist wird, von einer über 20 Jahre staatlich garantierten Einspeisevergütung. Dies steigert die Wirtschaftlichkeit der Anlage erheblich. Mit der solaroptimierten Nutzung, z.B. dem Aufladen von Elektrofahrzeugen u.a. ist man besonders vorteilhaft unterwegs. Die Stromgestehungskosten liegen für rund 100 km Reichweite bei rund einem Euro.

Der Stromertrag einer Photovoltaikanlage wird maßgeblich durch den Standort, die Art der verwendeten Solarmodule sowie deren Neigung und Ausrichtung beeinflusst. Zusätzlich können Verschattungen die Energieproduktion mindern. In Deutschland generiert eine Photovoltaikanlage durchschnittlich etwa 900 Kilowattstunden Strom pro kWp jährlich. Dabei kann der Ertrag in südlichen Regionen Deutschlands oft höher ausfallen als im Norden. Zum Beispiel produziert eine Anlage mit einer Kapazität von 6,0 kWp im Durchschnitt jährlich etwa 5.500 kWh. Das ist im Vergleich soviel, wie ein durchschnittliches Elektrofahrzeug für etwa 30.000 km Strecke p.a. benötigt.

Ja, Einkünfte aus dem Betrieb einer Photovoltaikanlage unterliegen der Steuerpflicht und sind entsprechend beim Finanzamt zu deklarieren. Für detaillierte Informationen und eine individuelle Beratung empfehlen wir, sich an einen qualifizierten Steuerberater zu wenden. Bitte beachten Sie, dass wir aus rechtlichen Gründen keine steuerliche Beratung durchführen dürfen. Es gilt jeweils der Einzelfall der Nutzung, die für den Eigenbedarf oft steuerfrei genutzt werden kann.

Der Kontakt zu mir ist ganz einfach

Für professionelle Unterstützung in Ihrem Projekt, zu Seminaren, Zertifikatskursen und Workshops zu relevanten Themen: Kontaktieren Sie mich für fachkundige Beratung und Informationen!

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen