Elektrische Büro-Wohnmobile: Optimierte Mobilität für Geschäft und Freizeit

In Zeiten von Corona boomten nicht nur die Verkäufe von Wohnmobilen und Wohnwagen, sondern auch von umgebauten, kompakten Transportern und Vans. Ein neuer Trend kommt nun auch zu uns: Elektrische Crosscamp Flex, basierend auf einem klassischen Wohnmobil. Jetzt aber konzipiert auch zum Arbeiten unterwegs.
Crosscamp Flex – Ein elektrischer Familien-Van für den urbanen Camper

Marktforscher bei Crosscamp, einer Marke des bekannten Wohnmobil-Herstellers Hymer, haben einen kompakten und geräumigen Familien-Van entwickelt, der auf den aktuellen Trends basiert. Der Crosscamp Flex ist elektrisch und bietet vier Schlafplätze, eine voll ausgestattete Küche und ausreichend Stromversorgung für ein mobiles Büro.

Elektrische Wohnmobile – Ein Mega-Trend in Corona-Zeiten

In der Corona-Pandemie haben nicht nur traditionelle Wohnmobile und Wohnwagen, sondern auch umgebaute, kompakte Transporter und Vans, sowie Anbieter von Umrüst-Kits eine steigende Nachfrage erlebt. Während es bei den großen, klassischen Wohnmobilen noch kaum Elektroantriebe gibt, ist das Geschäft mit elektrisch umgebauten Vans und Transportern auf dem Vormarsch.

Hymer plant, die Produktion des Crosscamp Flex im ersten Halbjahr 2023 zu starten. Die Basisvariante Crosscamp Lite soll später folgen. Das Unternehmen betont, dass das Angebot an elektrischen Fahrzeugen gut sei und mit dem Ausbau der Ladeinfrastruktur auch die Akzeptanz des Elektroantriebs weiter steige.

Elektrischer EQV von Sortimo Walter Rüegg – Ein teurer Camper für die Schweiz

Ein weiteres elektrisches Wohnmobil, das auf dem elektrischen Mercedes-Van EQV basiert, wird von der Schweizer Firma Sortimo Walter Rüegg angeboten. Es gibt zwei Varianten des eCamper – EQV 300 und EQV 400 -, die beide nicht billig sind. Im Gegensatz zu den Verbrenner-Wohnmobilen, die Mercedes unter der Marke Marco Polo anbietet, überlässt das Unternehmen die Umbauarbeiten bei den Elektro-Campern externen Dienstleistern.

Mobilität für mobile Arbeiter

Für mobile Arbeiter, die im Urlaub arbeiten möchten, bieten elektrische Wohnmobile eine großartige Möglichkeit, unabhängig und produktiv zu sein. Mit Zusatzbatterien, USB-Steckdosen, Licht und Schreibtisch können sie auch unterwegs arbeiten, während sie ihren Urlaub genießen. Eine schnelle Ladezeit von 75 % in nur einer Stunde bedeutet, dass sie nicht lange auf einen vollen Akku warten müssen. Darüber hinaus ist ein elektrisches Wohnmobil eine umweltfreundlichere Option, die keine Abgase freisetzt, im Vergleich zu herkömmlichen fossilen Brennstoffen angetriebenen Wohnmobilen. Insgesamt bietet ein elektrisches Wohnmobil eine flexible und produktive Lösung für mobile Arbeiter, die auch den Umweltaspekt berücksichtigen möchten.

Mobiles Arbeiten: Flexible Modelle mit Mehrwert für alle

Grob wird zwischen Telearbeit und der mobilen Arbeit unterschieden. Die erste Bezeichnung hört sich etwas altbacken an – wer jedoch an Telefax und Teletext denkt, der liegt falsch. Gemeint sind ausschließlich Tätigkeiten am Monitor im Rahmen eines festen Arbeitsumfelds. Meist steht dieser auf einem Schreibtisch, dem Job mithilfe eines Laptops nachzugehen, ist ebenfalls möglich.

Die mobile Arbeit, die auch unter den Bezeichnungen Remote Work oder Mobilarbeit geläufig ist, stellt eine geringfügige Abwandlung der Homeofficearbeit dar. Dabei dreht es sich ebenfalls um die Berufsausübung außerhalb des Betriebs. Im Gegensatz zum Home-Office verrichten Arbeitnehmer:innen die anfallenden Tätigkeiten ortsunabhängig.

Beide Varianten gehen oft ineinander über. Beschäftigte haben die Option, vom heimischen Büro mit dem Computer zu arbeiten, alle Aufgaben lassen sich ebenso unterwegs erledigen. Die Unterschiede sind also nicht so groß.

Mobiles Arbeiten funktioniert auch im Camper

Der Begriff Telearbeit und Mobilarbeit kann leicht verwechselt werden. Telearbeit beschreibt Tätigkeiten, die im Rahmen eines festen Arbeitsumfelds am Computer ausgeführt werden, während Mobilarbeit die Ausübung des Berufs unabhängig von einem bestimmten Ort beinhaltet. Die Tätigkeiten können von zu Hause aus, unterwegs oder sogar aus dem Camper ausgeführt werden.

Ein wichtiger Vorteil des mobilen Arbeitens ist die Flexibilität, die es Arbeitnehmer:innen und Arbeitgebern ermöglicht. Es bietet die Möglichkeit, Arbeit und Privatleben besser miteinander zu vereinbaren. Außerdem können Studenten und Praktikanten, die ihre Arbeit mobil erledigen, ihre Karriere und ihre persönliche Weiterentwicklung besser kontrollieren.

Die Vorteile liegen auf der Hand

Darüber hinaus ist mobiles Arbeiten auch für Außeneinsätze geeignet. Beschäftigte können die erforderlichen Informationen und Werkzeuge bei sich haben, um ihre Arbeit an jedem Ort und zu jeder Zeit zu erledigen. Obwohl die Nutzung von Computern und Laptops für die Arbeit oft einfacher ist, bieten moderne Technologien auch die Möglichkeit, Aufgaben von unterwegs mit mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets auszuführen. Eine stabile Internetverbindung ist jedoch von größter Bedeutung, um eine reibungslose Arbeit zu gewährleisten. In der Regel ist das heute nicht mehr das grosse Problem.

Insgesamt bietet mobiles Arbeiten viele Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber, insbesondere in Bezug auf Flexibilität und Effizienz. Es ist eine großartige Möglichkeit, die Arbeit von überall und zu jeder Zeit zu erledigen, während man das Beste aus Karriere und Privatleben herausholt.

Ihre Meinung zum Thema

Aktuelle News auch hier

Experte für Ladeinfrastruktur Photovoltaik Fuhrparkflotten THG Quote zertifizierte Seminare Schulungen Workshops Mobilitätswende

Mehr Beiträge

Auslastung deutscher E-Ladesäulen: ANALYSE 2023

Auslastung deutscher E-Ladesäulen: ANALYSE 2023

In Deutschland sind 2023 Elektroauto-Ladestationen nur zu 11,6% ausgelastet, zeigt der BDEW-Bericht. Trotz des Überangebots an Lademöglichkeiten konzentriert sich die Branche auf den weiteren Ausbau der Infrastruktur und die Förderung von E-Autos, um die Mobilitätswende zu beschleunigen und die Akzeptanz

weiterlesen
Volkswagen in China: Neue Strategien und Herausforderungen

Volkswagen in China: Neue Strategien und Herausforderungen

Volkswagen passt seine Strategie in China an, um sich gegen globale Krisen und politische Sanktionen zu wappnen. Der Fokus liegt auf lokaler Produktion und Zusammenarbeit mit chinesischen Zulieferern, um eine autonome Wertschöpfungskette aufzubauen. Angesichts des wachsenden E-Automarktes in China und

weiterlesen
Elektro-Lkw: Die Zukunft der Güterbeförderung

Elektro-Lkw: Die Zukunft der Güterbeförderung

Die Zukunft der Logistik nimmt bis 2030 eine elektrische Wendung: E-Lkw könnten mit geringeren Betriebskosten und verbesserten CO2-Bilanzen den Markt neu definieren und einen maßgeblichen Beitrag zu den Klimazielen leisten. Studien deuten auf eine bevorstehende Dominanz von Elektrofahrzeugen im Transportsektor

weiterlesen

FÜR ALLE DIE MEHR INFORMATIONEN BRAUCHEN

Elektromobilität und Photovoltaik verstehen

BESTSELLER KURSE

IHR KONTAKT ZU MIR

Fragen zu Seminaren, Zertifikatskursen, Workshops, Projektunterstützung…

Keine Kategorien entsprechen den Kategorien.

KOMPETENZ VON ANFANG AN

Zertifikatskurse und Seminare für Ihre Weiterbildung im Bereich Elektromobilität | Photovoltaik

Mehr verstehen, mehr Zusammenhänge erkennen, mehr Expertise für Sie!